recall_ELVARLI_484px.jpg

IKEA ruft ELVARLI Pfosten wegen Einsturzgefahr vorsorglich zurück

- 27-10-2016 | Rückrufe

Der Pfosten ist Teil des offenen ELVARLI Aufbewahrungssystems und muss am Boden und der Decke befestigt werden. Alle anderen ELVARLI Schranksysteme mit Seitenteilen sind nicht betroffen. Schweizweit wurden insgesamt 50 dieser Pfosten verkauft.
 
Grund für den Rückruf ist eine falsch eingesetzte Einsatzmutter, die es schwierig oder unmöglich macht, genügend Spannung aufzubauen, um den Pfosten zwischen Boden und Decke zu befestigen. Es besteht das Risiko, dass das Regalsystem sich löst und zusammenbricht.
 
IKEA hat noch keine Beschwerden oder Meldungen von Kunden erhalten, dass Menschen verletzt wurden, und erachtet das Risiko von Zwischenfällen als gering. Auch wenn das Risiko als gering eingeschätzt wird, könnten die Folgen eines Unfalls sehr ernst sein. Deshalb ruft IKEA die Pfosten vorsorglich gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurück.
 
Insgesamt wurden vom betroffenen Zulieferer seit Verkaufsstart im August 2016 ungefähr 3'800 Stück des ELVARLI PFOSTENS 222-350 WEISS verkauft. Der Rückruf betrifft die folgenden Märkte: Italien, Niederlande, Frankreich, Norwegen, Österreich, Belgien, Spanien, Portugal, Dänemark, Schweiz, Tschechische Republik, Schweden, Rumänien, Türkei, Litauen, Slowakei, spanische Inseln, Griechenland und Bulgarien.
 
Der ELVARLI Pfosten kann in jedem beliebigen IKEA Einrichtungshaus gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurückzugeben werden. Für die Erstattung des vollen Kaufpreises ist kein Kaufbeleg (Kassenbon) erforderlich.
Weitere Informationen im Internet unter IKEA.CH oder telefonisch unter der kostenfreien IKEA Rufnummer 0800 000 007 .
 
Wir von IKEA bitten um Entschuldigung für allfällige Unannehmlichkeiten.