PH153858_MM_Header_2000x620px.jpg

GRATULERA bringt die Neunzigerjahre zurück ins Wohnzimmer

Spreitenbach - 30-11-2018 | Produkte

Denkt man an die 90er-Jahre, scheint es noch gar nicht so lange her – obschon die Epoche bereits über zwei Jahrzehnte zurück liegt! Mit der Jubiläumskollektion GRATULERA bringt IKEA die beliebte Dekade wieder ins Wohnzimmer. Das Möbel-Design aus dieser Zeit ist einfach: es ist ein Mix aus unbehandeltem skandinavischem Holz und grafischen Mustern.

Skandinavisches Design neu interpretiert

Versteckter Stauraum verpackt in schlanken, einfachen Designs hat damals eine Funktionalität erzeugt, die in jedem Flur, Schlaf- und Wohnzimmer anzutreffen war. Praktische Möbelstücke wie die IKEA PS Bank aus der ersten «Post Scriptum» Kollektion von 1995 prägten das Jahrzehnt. Die Kollektion symbolisierte das gewisse Extra, welches IKEA dem modernen skandinavischen Design hinzufügte.

«Während der 90er-Jahre haben wir uns für einen natürlicheren Ausdruck entschieden. Ich denke, die Skulpturmöbel von Thomas Sandell sind Ikonen dieser Zeit. Das kleine Aufbewahrungsmöbel mit Rädern am einen Ende und Beinen am anderen war damals ein sehr begehrtes Designerstück», sagt Karin Gustavsson.
 

Mit der Ära der Neunziger und Klassikern wie der PS Bank, dem BJURAN Stuhl – auch bekannt als ÖGLA, der 1961 zum ersten Mal auf den Markt kam – sowie dem zeitlosen SIPPRUTA Stoffmuster, beendet IKEA die GRATULERA Zeitreise.


Verfügbarkeit:
GRATULERA – Ab 1. Dezember in beschränkten Stückzahlen in allen IKEA Einrichtungshäusern der Schweiz verfügbar.

Bilder, PDF mit Preisen und weitere Informationen am Seitenanfang downloaden.
 

Produkte und Bildanfragen

Manuel Rotzinger, Pressesprecher IKEA Schweiz
Müslistrasse 16, 8957 Spreitenbach

Mobile:
+41 79 887 29 34
E-Mail:
manuel.rotzinger@ikea.com