IKEA_Secondhand_Market_high - Banner Newsroom.jpg

Nachhaltig und kostenlos: IKEA Schweiz veranstaltet 9 Secondhand-Märkte an nur einem Tag

Spreitenbach - 2-6-2022 | Nachhaltigkeit
Bei Sonnenschein mit Freunden gemütlich von Stand zu Stand schlendern und günstige Secondhand-Schätze entdecken – die Flohmarktsaison ist in vollem Gange. Erstmals bringt auch IKEA Schweiz die Menschen zum geselligen Stöbern zusammen: Am Samstag, den 11. Juni, veranstaltet das Schwedische Einrichtungshaus jeweils auf dem eigenen Gelände insgesamt 9 Secondhand-Märkte schweizweit. Teilnehmende von IKEA Family bieten dort ihre eigenen Secondhand-Stücke an. Willkommen sind alle IKEA Kundinnen und Kunden, Flohmarkt-Fans und Familien – der Eintritt ist frei.

Secondhand liegt in der Schweiz voll im Trend. Eine Studie von Consumer Survey aus dem Jahr 2020 zeigt, dass zwei von drei Schweizern und Schweizerinnen gelegentlich bis regelmässig gebrauchte Möbel kaufen.

«Secondhand ist nicht nur besonders erschwinglich, sondern auch nachhaltiger als der Kauf eines neuen Produkts. Wir bei IKEA spüren das wachsende Interesse unserer Kundinnen und Kunden, gebrauchte Stücke weiterzuverkaufen oder gezielt danach zu suchen. Daher möchten wir noch mehr Menschen die Möglichkeit geben, gut erhaltenen Produkten ein zweites Leben zu schenken und so die Nutzungsdauer zu verlängern», so Franziska Barmettler, Country Sustainability Manager von IKEA Schweiz.

 

Ein etwas anderer Samstag bei der IKEA

Zum ersten Mal organisiert IKEA daher Secondhand-Märkte vor allen Stores in der Schweiz: In Aubonne, Vernier, Grancia, Lyssach, Rothenburg, Pratteln, Spreitenbach, Dietlikon und Sankt Gallen. Interessierte IKEA Family Teilnehmende konnten sich im Vorfeld kostenlos für ihren eigenen Stand beim Einrichtungshaus ihrer Wahl registrieren – verkauft werden aber nicht nur IKEA-Produkte. Auch für alle Besucherinnen und Besucher ist der Eintritt frei. Zum IKEA Flohmarkt am 11. Juni kommen Secondhand-Fans nicht nur wegen der Schnäppchen zusammen: Für eine ausgelassene und gesellige Stimmung sorgt das Einrichtungshaus mit einem Angebot aus kühlen Getränken sowie feinen Snacks wie dem Veggie-Hot Dog und den veganen Plantballs. Ausserdem warten weitere Aktivitäten und Gewinnspiele für die ganze Familie.

 

Den Kreislauf verlängert IKEA in den Circular Hubs

Die Idee, die Lebensdauer von Produkten zu verlängern, verfolgt IKEA bereits mit seinen Circular Hubs – diese hat das schwedische Unternehmen im letzten Jahr in allen Schweizer IKEA Einrichtungshäusern sowie im Onlineshop lanciert. Das Prinzip ist ganz einfach: Kundinnen und Kunden können ihre alten IKEA Möbelstücke im Rahmen des Service «Zweites Leben» an das Einrichtungshaus verkaufen, die anschliessend im Circular Hub die Chance auf ein neues Zuhause erhalten. Am 11. Juni ist der Circular Hub wie gewohnt in allen Einrichtungshäusern sowie zusätzlich draussen auf dem Secondhand-Market vertreten. An diesem Tag profitieren IKEA Family Mitglieder von 15% Rabatt auf alle Produkte aus dem Circular Hub.

IKEA hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 klimapositiv und zirkulär zu werden. So sollen bis 2030 ausschliesslich erneuerbare und recycelte Materialien in IKEA Produkten verarbeitet werden und Produkte sollen länger im Kreislauf gehalten werden, indem die Nutzungsdauer steigt und Produkte wiederverwertet werden.

Produkte und Bildanfragen

IKEA Schweiz
Müslistrasse 16, 8957 Spreitenbach

E-Mail:
pr.ch@ikea.com