PH140254_Header.jpg

Nachhaltigkeit bei IKEA – vieles ist getan, das Meiste bleibt aber noch zu tun

Spreitenbach - 14-3-2019 | Nachhaltigkeit

Als globales Unternehmen fühlt sich IKEA dazu verpflichtet, über das Thema Nachhaltigkeit aufzuklären, soziale Verantwortung zu übernehmen, Ressourcen zu schonen und den Klimawandel zu bekämpfen. Mit zahlreichen Produkten, Initiativen und Kampagnen hat IKEA bereits bemerkenswerte Meilensteine gesetzt. Und auch in Zukunft sollen Menschen zu einem umweltfreundlichen Lebensstil inspiriert werden, den sich jeder leisten kann.

Um einen positiven Einfluss auf Menschen und Umwelt zu nehmen, ist der gesamte IKEA Konzern in die Umsetzung von nachhaltigen Entwicklungen und Veränderungen involviert. Bereits 2012 startete Inter IKEA Systems die People & Planet Strategie und definierte damit Ziele für soziales Engagement und Umweltschutz. Mit der nun erneuerten Strategie setzt sich IKEA für ein noch nachhaltigeres Zuhause ein. Die erhöhte Achtsamkeit gegenüber den Ressourcen des Planeten soll ein besseres Leben für alle garantieren.
 
Für diese Ziele hat die Ingka Group, in der rund 90% des Umsatzes von IKEA (inklusive Schweiz) erwirtschaftet wird, bereits hervorragende Leistungen vollbracht. Seit 2009 wurden 1,7 Milliarden Euro in Windkraft und Solarstrom investiert, mit denen IKEA heute 73% des eigenen Stromverbrauchs deckt. Soziale Projekte zur Integration von benachteiligten Gruppen gehören ebenfalls auf die Agenda.

Hier findest du alle Infos rund ums Thema Nachhaltigkeit und soziales Engagement bei IKEA. 

IKEA Schweiz und Nachhaltigkeit – ein Ziel, viele Highlights

Mit Einsatz, Investitionen und Innovation konnte IKEA Schweiz in den letzten Jahren vieles erreichen. Auf nationaler Ebene setzte IKEA Projekte um, startete Initiativen und erreichte Zahlen, welche in der Summe Integrität und Nachhaltigkeit unter Beweis stellen.

Kinderfreundliche Flüchtlingsräume

IKEA Schweiz und Save the Children arbeiten seit 2011 zusammen, um für Kinder in Not einen besseren Alltag zu schaffen. 2018 half IKEA mit, kinderfreundliche Räume in drei Flüchtlingszentren in der Schweiz einzurichten. Ziel war es, eine Unterkunft zu errichten, die den besonderen Bedürfnissen der Kinder gerecht wird.


 

Nähservice zusammen mit HPV Rorschach

In Zusammenarbeit mit HPV Rorschach, einer sozialen Institution, welche Lern- und Arbeitsangebote für Menschen mit Beeinträchtigungen anbietet, offeriert IKEA seit Januar 2018 einen Nähservice. Dieser Service wurde zwischen Januar und November 2018 insgesamt 730 Mal in Anspruch genommen. Der Roll-out des Angebots für andere IKEA Einrichtungshäuser ist auf April 2019 geplant.

Zweites Leben – IKEA kauft Möbel zurück

IKEA kauft seit September 2018 in allen Schweizer Einrichtungshäusern gut erhaltene Möbel von Kunden zurück. Das Projekt namens «Second Life» soll die Lebensdauer von Möbeln verlängern und somit zur Schonung der Ressourcen beitragen.

Inklusionsprogramm für Flüchtlinge

Bis heute haben insgesamt 90 Flüchtlinge am Inklusionsprogramm von IKEA teilgenommen, welches Flüchtlinge bei ihrer Integration unterstützt. Das Programm bietet ihnen die Möglichkeit, Berufserfahrungen zu sammeln, Selbstvertrauen zu gewinnen und ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Bisher hat IKEA 20 Teilnehmende eingestellt, die nun alle eine Vorlehre oder eine Ausbildung absolvieren können und somit über einen festen Arbeitsplatz verfügen.

Lokale Unterstützung

IKEA unterstützt lokale Gemeinden rund um die neun Schweizer Einrichtungshäuser mit Sachspenden, Arbeitskräften und Einrichtungsexpertise. Im Jahr 2017 waren insgesamt 128 IKEA Co-Worker aus den IKEA Einrichtungshäusern an verschiedenen lokalen Projekten beteiligt.

Energiestrategie

IKEA unterstützt die Energiestrategie 2050 des Bundesrats und beteiligt sich aktiv an politischen Diskussionen. Ein wichtiges Ziel von IKEA ist es, bis 2030 mehr Treibhausgasemissionen zu reduzieren, als die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens emittiert.

Produkte und Bildanfragen

Manuel Rotzinger, Pressesprecher IKEA Schweiz
Müslistrasse 16, 8957 Spreitenbach

Mobile:
+41 79 887 29 34
E-Mail:
manuel.rotzinger@ikea.com